–
_MG_1452.jpg

seit 1954

Das Hotel wurde 1954 im Chalet-Stil erbaut und zu Anfang als Berggasthof "Bergruh" geführt. Bereits 1980 wurde es zum Seminarhaus: Seminare in Mitten der Natur war die Idee. Mit einem modernen Anbau 1996 entstand das Seminarhotel, welches sich sehr gut etabliert hat und zahlreiche Referenzen vorweisen kann. Das Seminarhotel Bramboden befindet sich auf 1053 m Höhe am Fusse des Napfgebietes auf dem malerischen Bramboden. 1999 wurde das Gebiet durch die UNESCO zum Biosphären-Reservat ernannt.

Architektur

Die Architektur des Gebäudes lässt schnell erkennen, dass bestehende Linien des Chalets im Seminarbau weitergeführt wurden. Der Seminarbau überrascht durch die modernen Strukturen in der traditionsreichen Region. Die rückseitige Fassade ist der Napflandschaft nachempfunden – sie abstrahiert Tradition und Beständigkeit.

Die Südfront, welche das Haus gegenüber dem traumhaften Panorama öffnet ist ganz aus Glas und Holz gebaut – sie soll so an die Glaserzeit vom 18. Jahrhundert mit Baptist Siegwart erinnern.

Im Chalet wird – als Gegenpol zum Business- und Arbeitsbereich des Seminarbaus – auf bewährtes gesetzt. Echte Gastfreundlichkeit und gemütliche Atmosphäre verbunden mit Tradition und Liebe zum Detail.